Die Therapeutin Alexandra Hartmann hat für alle Menschen mit Beziehungsschwierigkeiten einen sehr einfachen und effektiven Kniff gefunden: Jeder Mensch in einer Beziehung sollte seine Bedürfnisse wahrnehmen und kommunizieren und seine Bedürfnisse als innere Kinder ansehen, deren Wohl einem am Herzen liegt.

 

Ihre Hauptthese „Wenn die eigenen Bedürfnisse in einer Liebesbeziehung keinen oder zu wenig Platz finden, wird ein entspanntes und zufriedenes Miteinander auf Dauer nicht möglich sein“, belegt sie mit zahlreichen anschaulichen Beispielen, die sofort einleuchten.

 

Wer sich die wichtigsten Partnerschaftskonflikte einmal ansieht, bemerkt sofort, dass es totalen Sinn macht, die Bedürfnisse mit inneren Kindern zu vergleichen. Wer seine Bedürfnisse vernachlässigt, vernachlässigt seine inneren Kinder, und das erzeugt ein Ungleichgewicht in der Partnerschaft. Dieses Patchwork-Modell der inneren Kinder kann sehr gut auf Konfliktsituationen angewendet werden.

 

So entsteht emotionale Abhängigkeit, die bis zur Symbiose reichen kann, wenn die Verantwortung für das inneren Kind dem Partner übergeben wird. Wer für seine inneren Kinder, seine inneren Bedürfnisse keine Verantwortung übernimmt, macht sein Wohl vom Partner abhängig und gerät immer tiefer in den Strudel von Selbstzweifel und Depression. Wer dagegen nur Augen für die Bedürfnisse der eigenen inneren Kinder hat, verliert sich im egozentrischen Narzissmus und die Bindung zum Partner. Auch die Eifersucht als der Wunsch, die inneren Kinder des Partners zu kontrollieren, führt zu keiner erfüllenden Beziehung.

 

Es gibt nur einen Weg zu einer erfüllenden Beziehung: Intimität herstellen, indem jeder Partner eine tiefe Verbindung zu seinen eigenen inneren Kindern hat und seine Bedürfnisse wahrnimmt und angemessen kommuniziert. Damit sind Konflikte und ständige Verhandlungen vorprogrammiert, denn Bedürfnisse sind selten übereinstimmend. Doch der Weg lohnt sich, denn es winken wirkliche Nähe, Intimität und authentische Begegnungen.

 

Alexandra Hartmann: Meine Bedürfnisse, Deine Bedürfnisse - Dem inneren Kind in der Partnerschaft Raum geben, Klett-Cotta 2017, 140 Seiten, 20 €